Kaiserschnitt

Kaiserschnittgruppe für die Zeit nach der Geburt

Für manche Mütter ist es ein traumatisches Erlebnis, wenn ihr Kind durch einen Kaiserschnitt zur Welt kommt. Viele Mütter sind enttäuscht, wenn statt des erhofften, spontanen und erfüllenden Geburtserleben die Geburt durch einen Kaiserschnitt „gemacht“ wurde. 

Dies führt bei einigen Frauen zu einem belastenden Gefühl, bei der Geburt versagt zu haben – zu Unsicherheit, ob und warum der Kaiserschnitt nötig war –zu Misstrauen dem eigenen Körper gegenüber – zu sexueller Unsicherheit – zu Angst vor einem weiteren Kaiserschnitt. Von außen erfahren Frauen oft Unverständnis, wenn das Baby doch gesund geboren wurde, warum die Kaiserschnittgeburt noch weiterhin als Belastung nachwirkt.

Diese Gruppe für Frauen nach Kaiserschnitt bietet die Gelegenheit, diese oft nur schwer zu akzeptierende Geburtserfahrung neu anzuschauen und ihre Folgen zu bearbeiten. Durch geleiteten Austausch über die Geburt und achtsame Körper- und Wahrnehmungsübungen können Frauen sich allmählich mit ihrem Geburtserleben versöhnen und den Weg, der für sie und ihr Kind der Weg ins Leben war, leichter annehmen.

Auf der Körperebene bedeutet jeder Kaiserschnitt Verletzung und Schwächung des Bauch-Becken-Raums - unserer Basis für Aufrichtung und Stabilität. So erfolgt oft eine Kompensation mit dem Schulter-Nackenbereich, der sich verspannt und schmerzhaft reagiert. Auch dafür erfahren Frauen im Kurs entlastende, stärkende Übungen, die oft im Anschluss an einen Rückbildungskurs weiterhin Kräftigung, Aufrichtung und Entlastung bringen.

Kursinhalte: Erfahrungsaustausch, Körper- und Atemübungen, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen, geleitete Phantasiereisen, intensive Gespräche, praktische Tipps u.v.a.

Einzelgespräche für die Zeit vor einem Kaiserschnitt

Wenn bereits vor der Geburt feststeht oder sehr wahrscheinlich ist, dass das Baby durch einen Kaiserschnitt entbunden wird, kann sich die Frau im Einzelgespräch intensiv darauf vorbereiten. Alle Fragen und Gefühle, die vor der Geburt da sein dürfen, angeschaut und ernst genommen und evtl. beantwortet werden können, erleichtern es der Frau sich auf ein „besonderes“ Geburtserleben einzulassen. Auch der Partner/ die Partnerin kann sich zusammen mit der Frau bei Einzelgesprächen stärken, sowohl für die Begleitung während der Geburt als auch für die eigenen Gefühle dabei.

Wissenswertes:
Kaisergeburt statt Kaiserschnitt
Pressemitteilung zum Film und Forum: Meine Narbe

KursleiterInnen: 
Datum Dauer Kurs-Nr. Preis
07.11.2017 - 23.01.2018

19:30 - 21:30 Uhr *
6x Dienstag 8502-18-01 120 €
20.02.2018 - 08.05.2018

19:30 - 21:30 Uhr *
6x Dienstag 8205-18-02 120 €